Allgemein

Altherren sind Herbstmeister, 1. Herren schlägt den Tabellenführer

0

Nach dem siebten Sieg im siebten Spiel sind die Altherren schon vor dem letzten Hinrundenspiel am 29.11. gegen die SG Okertal/Didderse Herbstmeister.

Die 1. Herren hat ihren Negativtrend von 3 Niederlagen am Stück gestoppt und vergangenes Wochenende überraschenderweise den Ligaprimus aus Reislingen geschlagen.

Dieses Wochenende machen die Altsenioren den Anfang, sie spielen am Freitag um 19 Uhr in Seershausen. Am Sonntag spielen zunächst die Damen um 10 Uhr zu Hause gegen den SV Eischott, ehe die 3. Herren um 12 Uhr in Leiferde antreten muss. Zeitgleich bestreitet die 2. Herren ein Heimspiel gegen den Nachbarn vom TSV Meine, ein Duell auf Augenhöhe. Den Abschluss bildet die 1. Herren, die um 14 Uhr ebenfalls in Rethen den Tabellenzweiten vom SV Gifhorn empfängt. Richtungsweisende Partien vor der Winterpause.

 

Ankermann-Logo-alle-Ebenen-transparent-90px

1. Herren mit schwieriger Phase, 2. Herren mit Pause, Altherren blühen auf

0

Die 1. Herren hat seltsamerweise seit dem Spiel gegen Eintracht Braunschweig eine schwierige Phase zu überstehen. Am 15.10. unterlag das Team zu Hause dem VfL Wahrenholz mit 2:4, eine Woche später dem TSV Germania Helmstedt mit 3:1 und wiederum eine Woche später zu Hause gegen den 1. FC Wolfsburg ebenfalls mit 1:3. Nach dem hervorragenden Saisonstart die erste schwierigere Phase, die das Team von Trainer Marvin Homann zu überstehen hat. Diese war jedoch zu erwarten, da sich das Team mit den Neuzugängen neu finden muss und nach Abgängen von Andrej Ganski, Dennis Bockmann, Dominik Lippe, Tim Rudolph und Sascha Jäschke und vorübergehenden Abwesenheiten von Marlon Schade und Timm Feddersen auch in der Spielweise verändern musste. Nichtsdestotrotz steht das Team derzeit im gesicherten Mittelfeld, 8 Punkte vom Abstieg entfernt und spielt eine gute Saison – zu Platz 4 sind es auch nur 3 Punkte. Bis zum Winter stehen noch 6 wichtige Spiele an. Mit Reislingen-Neuhaus wartet kommendes Wochenende auswärts eine Mammut-Aufgabe, eine Woche später wird es zu Hause gegen den SV Gifhorn nicht viel leichter. Doch gerade in diesen Partien war die FSV in der Vergangenheit stark. Im Anschluss sind noch die Partien gegen Barnstorf (25.11.), in Calberlah (03.12.), gegen Vordorf (09.12.) und in Gamsen (17.12.) terminiert.

Die 2. Herren hat am kommenden Wochenende spielfrei und nutzt diese Pause, um einen Mannschaftsabend zu verbringen. Nach 6 ungeschlagenen Spielen setzte es zunächst 2 Niederlagen. Dabei war der Charakter der Niederlagen unterschiedlich. Während die Mannschaft in Westerbeck schwach agierte und eine Führung in Überzahl aus der Hand gab, bot sie den starken Wagenhoffern lange die Stirn und war über 55 Minuten keinesfalls die schlechtere Mannschaft. Leider musste sich das Team am Ende mit 2:5 beugen, in diesem Spiel setzte sich die Erfahrung der Wagenhoffer gegen unbekümmert und frech aufspielende FSV-ler durch. Nichtsdestotrotz eine Leistung, mit der man zufrieden sein konnte. Die Wochen vor Weihnachten sind nochmal wichtig: Mit dem TSV Meine kommt zunächst der Mitaufsteiger nach Rethen (19.11.), ehe das Team nach Platendorf muss (26.11.) und ein Heimspiel gegen Rötgesbüttel zum Liga-Abschluss bestreitet (03.12.). Einen Tag nach der Weihnachtsfeier steht am 10.12. das Spiel im Pokalachtelfinale gegen den SV Welat an, der leider nicht verlegen wollte.

Besonderen Spaß machen derzeit die Partien der Altherren, die nach dem 1:3-Sieg in Rothemühle auch beim 8:0 gegen den TSV Meine zu überzeugen wussten. Nach 5 Spielen und 5 Siegen ist der Aufstieg weiterhin möglich, derzeit belegt das Team Platz 2 hinter dem TSV Rothemühle, der 2 Spiele mehr bestritten hat. Vor dem Winter stehen noch wichtige Partien gegen die SG Dannenbüttel/Westerbeck (09.11.), Wilsche-Neubockel (12.11.) und die SG Okertal (19.11.) auf dem Programm.

 

Ankermann-Logo-alle-Ebenen-transparent-90px

1. Herren mit Niederlage, 2. Herren mit 6. Spiel in Folge ohne Niederlage

0

Am vergangenen Wochenende fanden 5 Spiele mit FSV-Beteiligung statt.

Den Anfang machte am Sonntagmorgen die Altherren, die um 10 Uhr in Rothemühle antreten musste. Nach 25 Minuten gingen sie durch Maik Brandes in Führung. Nur 6 Minuten später konnte Rafael Jagodzinski auf 0:2 erhöhen. Dies war auch das Ergebnis zur Halbzeit. In Minute 52 konnte Raymond Tönsmeyer für den Gastgeber verkürzen. Doch Dennis Bockmann hatte für den Gast das letzte Wort und stellte auf 1:3. Die Altherren sind mit 4 Siegen sehr gut in die Saison gestartet. Weiter so!

Nur eine halbe Stunde später traten die Damen undankbarerweise in Langwedel an. Nicht nur die weite Fahrt war dabei nervig, sondern auch der starke und äußerst motivierte Gegner. Bereits zur Halbzeit stand es 4:0 für den Gastgeber, am Ende hieß es sogar 14:1. Immerhin ein Tor erzielten die Mädels, in diesem Fall durch Vanessa Jäger. Kopf hoch!

Um 12:30 Uhr trat die 2. Herren in Rethen gegen den TUS Müden an. Nach Siegen gegen SV Gifhorn und den SV Gravenhorst und drei Unentschieden gegen Seershausen, Isenbüttel und zuletzt Hillerse wollte das Team seine Serie fortsetzen und begann gut. Aus einer starken und kompakten Defensive überfielen sie immer wieder die Müdener, die in der ersten Halbzeit noch nicht recht auf dem Platz zu sein schienen. Kevin Katenhusen traf nach dem 1:2 in Hillerse auch gestern wieder und markierte kurz vor der Pause das 1:0 nach Vorarbeit von Nils Burgdorf. Nur wenig später erzielte Fabian Rampas nach katastrophalem Schnitzer des Keepers der Müdener das 2:0. Tim Rudolph hätte noch vor der Pause auf 3:0 stellen müssen als er nach Foul an Kevin Katenhusen zum Elfmeter antrat, doch vergab. In Halbzeit 2 war das Spiel äußerst zerfahren, spielerisch ließ es deutlich nach. Doch kämpferisch hatte es einiges zu bieten, denn die Müdener hielten jetzt robust dagegen. Ab der 75 Minute wurde Müden merklich besser und kam auch zu Torchancen, die Lars Burgdorf jedoch teilweise famos vereitelte. So blieb es bei dem verdienten 2:0-Sieg. Nach 6 ungeschlagenen Partien geht es jetzt zu den zuletzt stärker werdenden Westerbeckern.

Um 14:30 Uhr trat die 1. Herren in Helmstedt an und wollte Wiedergutmachung für das schwache Spiel gegen Wahrenholz betreiben. Doch danach sah es zunächst nicht aus. Zur Pause lag das Team von Marvin Homann mit 1:0 hinten und bereits kurz nach der Pause hieß es sogar 2:0. Dominik Müller erzielte in Minute 55 das 2:1, sodass noch genug Zeit für den Ausgleich war. Und in der Tat ergab sich nur kurz darauf die große Chance zum 2:2, doch im direkten Gegenzug fiel das 3:1 und das Spiel war entschieden. Eine Leistungssteigerung der Mannschaft, die leider noch nicht wieder zum Sieg gereicht hat.

Den Abschluss bildete die 3. Herren in Abbesbüttel. Und die hatte sich einiges vorgenommen: Bereits nach 7 Minuten eröffnete Daniel Scholz zum 0:1. Es sollte nicht das letzte Tor bleiben. Nach 19 Minuten erhöhte Christian Schulz auf 0:2, Jan Schmidt noch vor der Pause sogar auf 0:3. Balsam für die zuletzt leider unglücklich agierende Mannschaft. Und nach der Pause legte das Team nach. Wiederum Daniel Scholz, Fabian Lillie und Jan Schmidt mit seinem zweiten Tor stellten den 0:6 Endstand her. Ein toller Erfolg für die Mannschaft von Stephan Bartens und Jupp Lillie. Wir gratulieren ganz herzlich! Jetzt heißt es nachlegen.

FSV I mit Niederlage, FSV II mit Punktgewinn beim Zweiten

0

Am vergangenen Wochenende fanden 4 Spiele mit FSV-Beteiligung statt.

Den Anfang machten noch vor der Jahreshauptversammlung die Altsenioren, die am Samstag um 15:30 Uhr in Gifhorn gegen den SV mit 4:1 unterlagen. Das Tor des Tages gelang Matthias Rudolph, der die FSV sogar in Führung brachte. Bis 2 Minuten vor Schluss war das Spiel beim Stand von 2:1 knapp, doch am Ende fehlten den Altsenioren die Kräfte, sodass es 4:1 hieß.

Sonntag spielte bereits um 12 Uhr in Rethen die 3. Herren. Leider stand es bereits zur Halbzeit 0:4 gegen die 2. Mannschaft des TSV Meine, am Ende musste man sich sogar 0:7 geschlagen geben. Köpfe hoch, es war immerhin der Tabellenführer! Punkte könnt ihr woanders holen.

Die 2. Herren spielte zeitgleich zur 1. Herren in Hillerse beim Tabellenzweiten, der immerhin noch kein Spiel verloren hatte. Nach 8 Spielen hatte Hillerse 7 Siege und 1 Unentschieden vorzuweisen, die 2. Herren der FSV war immerhin die 4 Spiele zuvor ungeschlagen bei 2 Siegen und 2 Unentschieden. Die Punkteteilungen gegen Seershausen und Isenbüttel waren zu wenig, weshalb auch in Hillerse etwas rausspringen sollte. Der Plan sah vor, tiefer zu stehen, geringe Abstände zwischen den Ketten zu haben, die Bälle in den Zweikämpfen zu erobern und dann umzuschalten. Bereits in Halbzeit 1 gestaltete sich dadurch ein von den Chancen ausgeglichenes Spiel, bei dem Hillerse zwar deutlich mehr Ballbesitz hatte, jedoch beide Mannschaften 4 Torchancen vorzuweisen hatten. Der Unterschied zwischen Platz 2 und Platz 10 in der Liga war bis dato die Effizienz: Hillerse vollstreckte zweimal eiskalt und führte nicht unverdient mit 2:0 zur Halbzeit, wenngleich die FSV ein gutes Spiel machte. Nach der Pause ein anderes Bild: Gallig wollte die FSV das Ergebnis korrigieren und war deutlich besser, weil sie die Zweikämpfe gewann und Hillerse zunehmend den Schneid abkaufte. Mit Erfolg: Nach Balleroberung schickte Jan Junke Kevin Katenhusen auf die Reise, der dem Verteidiger weg lief und eiskalt vollstreckte: 2:1. Hoffnung keimte auf. Nach einer fast gleichen Spielsituation tauchte Kevin frei vor dem Torwart auf und wurde nachdem er den Ball vorbei gelegt hatte von den Beinen geholt, Elfmeter. Tim Rudolph ließ dem Torwart mit seinem Vollspannschuss keinerlei Chance, der Ausgleich. Bereits zuvor waren Hans Daume und Janik Krista frei vor dem Keeper aufgetaucht, jedoch gescheitert. Am Ende hieß es dank einer aufopferungsvollen und voller Herzblut geführten Partie verdientermaßen 2:2. Jan Junke ließ Sekunden vor dem Ende gar noch den Sieg liegen.

Den Abschluss bildete die 1. Herren, die zu Hause den VfL Wahrenholz empfing. Nach schlechtem Saisonstart war der Gegner immer besser in die Spur gekommen und hatte von den letzten 4 Partien drei gewonnen. Bereits nach 2 Minuten führte der Gast mit 0:1, doch Jannik Bruns egalisierte die Führung nach 11 Minuten bereits. Die Mannschaften taten sich beide schwer, das Spiel war nicht gut. Schon nach 18 Minuten markierte Marcell Meyer das 1:2 für die Gäste, das wiederum Imo Zimmermann nach der Pause erwiderte: 2:2 nach einer Stunde. Das 2:3 in Minute 66 kam einer Vorentscheidung gleich. Als die 1. Herren öffnete, um noch den Ausgleich zu machen, entschied Wahrenholz mit dem 2:4 die Partie. Einer der schwächeren Auftritte der 1. Herren, die jedoch weiterhin gut da steht und sich bereits im nächsten Spiel wieder steigern wird.

JHV ein voller Erfolg! Rampas und Schulze neu im Vorstand

0

Die gestrige 12. Jahreshauptversammlung verlief im Gasthaus Michels sehr harmonisch.

Klaus Schlapkohl als 3. Vorsitzender schied genauso aus persönlichen Gründen aus dem Vorstand aus wie Marlon Purps als Jugendleiter. Wir danken den beiden für ihren herausragenden Einsatz die letzten 4 bzw. 3 Jahre und wünschen ihnen alles alles Gute für die Zukunft.

Benedikt Schulze wurde zum neuen 3. Vorsitzenden gewählt, Fabian Rampas zum neuen Jugendleiter. Herzlich Willkommen im Vorstand, wir wünschen euch ein glückliches Händchen und vor allem viel Spaß!

Neben den Neuwahlen wurde das vergangene Spieljahr durch chronologische Highlights sowie Fotos Revue passieren gelassen, der Vorstand wurde entlastet, Marlon Purps für seine Arbeit geehrt und den Mitgliedern wurde für ihren grandiosen Einsatz beim Spiel gegen Eintracht gedankt. Abschließend gab es noch eine Überraschung: Der Trailer des Films vom Spiel gegen Eintracht begeisterte die 60 anwesenden Mitglieder.

Auf geht es in ein neues Jahr!

 

20171015_215339

  • Kalender

    24. November 2017
    • Daniel Lütge Geburtstag

    3. Dezember 2017
    • David Busse Geburtstag

    4. Dezember 2017
    • Sebastian Reinecke Geburtstag

  • Unsere Fans

nach oben