FSV I mit Wahnsinnsspiel, FSV II mit Kantersieg, FSV III mit starker Leistung

0

Am Wochenende fanden 6 Spiele mit FSV-Beteiligung statt.

Den Anfang machten die Altsenioren am Samstag um 16:30 Uhr. In Rethen gingen sie bereits früh durch Thomas Leiding mit 1:0 in Führung, ehe der Gast aus Wahrenholz innerhalb von 16 Minuten 4 Tore erzielte und damit das Spiel entschied. Stephan Bartens verkürzte kurz vor dem Ende noch auf den 2:4 Endtstand.

Am Sonntag machten um 10 Uhr die Damen weiter. Doch bereits in Minute 1 schepperte es und der Gegner vom VfR Wilsche ging in Führung. Nach 3 Minuten stand es schon 0:2, ehe Vanessa Jäger auf 1:2 verkürzen konnte. Wilsche stellte noch vor der Pause den alten Abstand wieder her und ging mit 1:3 in Führung. Die zweite Halbzeit ging genauso los wie die erste: Bereits in der ersten Minute traf Wilsche zum 1:4, am Ende hieß es gar 1:9. Eine bittere Niederlage. Kopf hoch, Mädels!

Zeitgleich spielten die Altherren in Adenbüttel gegen Leiferde/Hillerse. Beim nie gefährdeten 5:0-Heimsieg der Altherren zeigte das Team eine starke Leistung und festigte den 2. Tabellenplatz.

Ebenfalls eine starke Leistung bot die 3. Herren, die um 13 Uhr in Adenbüttel die 2. Mannschaft des TSV Hillerse empfing. Gegen den Tabellenführer hielt die Mannschaft von Stephan Bartens sehr gut mit und hatte viele Torchancen, vergab diese aber leichtsinnig. Nach 25 Minuten erzielte der Gast das Tor des Tages. Bartens Truppe versuchte alles, zeigte Einsatz, Leidenschaft und spielerische Elemente, aber der Ball wollte einfach nicht über die Linie. Dennoch: Auf dieser Leistung kann man aufbauen! Laut Bartens das beste Spiel dieses Jahres.

Um 15 Uhr trat die 1. Herren in Mörse an. Nach 2 Niederlagen letzte Saison legte das Team von Marvin Homann los wie die Feuerwehr, führte nach 12 Minuten 2:0 durch Zimmermann und Bruns. Doch Mörse schlug dreifach zurück und ging bis Minute 34 mit 3:2 in Führung. Die FSV gab nicht auf und stellte wiederum mit 3 Toren auf 3:5. Die Schützen waren Helms, ein Eigentor und Jonas Schmidt. Als Mörse in der 88. Minute nochmal auf 4:5 heran kam, wurde Homann an der Seitenlinie etwas flau, aber sein Team behielt letztlich die Oberhand. Ein irres Spiel!

Den Abschluss bildete das Spiel der 2. Herren in Gravenhorst. Der Gastgeber hatte bisher erst einen Punkt gesammelt und stand sofort tief in der eigenen Hälfte. Die FSV hatte mehr Ballbesitz und früh das 1:0 durch Rudolph auf dem Fuß. Doch Keeper Crüger parierte stark. Letztlich brauchte es einen Freistoß von Rudolph, den Crüger nicht festhielt und Heise als Nachschuss auf das Tor brachte, um 1:0 in Führung zu gehen. Die FSV versäumte es in der Folge trotz klarster Torchancen das 2:0 zu machen. Doch auch Gravenhorst blieb mit dem schnellen Stürmer gefährlich, Burgdorf parierte ein paar Mal stark. Eine verunglückte Flanke führte letztlich zum 1:1-Pausenstand. Dieser war nicht unverdient. Nach der Pause spielte jedoch nur noch die FSV. Gravenhorst brachte es in Durchgang 2 lediglich auf zwei Torschüsse. Die FSV drückte und zeigte viel Engagement und traf letztlich per Elfmeter zum 2:1 durch Rudolph nach Foul an Lippe. Von nun an gab es kein Halten mehr und Gravenhorst brach zusammen. Rudolph, Burgdorf, Rampas, wiederum Rudolph und Daume stellten das Ergebnis auf 1:6. Mit Sicherheit etwas zu hoch, jedoch auch mehr als verdient.

Feiertag! Die 1. Herren der FSV empfängt den Zweitligisten Eintracht Braunschweig!

0

*** Bezirksliga empfängt 2. Bundesliga ***

Eintracht Braunschweig kommt am 06.10.2017 nach Rethen und bescherrt der FSV einen neuen Feiertag!

Die Mannschaft von Trainer Marvin Homann ist genau wie der restliche Verein in voller Vorfreude und steckt mitten in den Planungen, um allen Zuschauern ein unvergessliches Erlebnis zu bieten. Und genau das ist das einzige, was noch fehlt: Ihr! Kommt vorbei und werdet bei Getränk und Bratwurst Zeuge eines tollen Spiels. Sagt euern Freunden, der Familie und den Kollegen Bescheid. Alle nach Rethen. Die Profis zum Anfassen nah!

Der Eintritt liegt bei 7€, ermäßigt bei 5€. Anstoß ist am 06.10.2017 um 18:30 Uhr. Einen Vorverkauf wird es aufgrund der Kurzfristigkeit des Ereignisses nicht mehr geben. Karten gibt es lediglich am Spieltag vor Ort!

Wenn ihr fragen habt, meldet Euch bei uns. Weitere Infos folgen selbstverständlich auf unserer Homepage und hier.

Auf einen geilen Freitagabend unter Flutlicht!

#diefsv #btsv #eintracht #flutlicht #highlight

Plakat FSV BTSV

FSV III und Damen mit Niederlagen, FSV II mit Befreiuungsschlag, die Altherren siegen

0

Am Wochenende fanden 4 Spiele mit FSV-Beteiligung statt.

Den Beginn machte am Samstag die 3. Herren, die um 16 Uhr in Meinersen gegen die 3. Herren des SV Meinersen antrat. In einer munteren Partie hatte die FSV sehr viele Torchancen, ließ jedoch alles liegen. Der Gegner machte es besser und lag bereits zur Halbzeit mit 3:0 vorne. Nach der Halbzeit ergab sich das gleiche Bild. Trotz hochkarätiger Unterstützung mit Marvin Homann, den Jugendspielern Kevin Katenhusen und Mattis Lütge und Jan Habenstein aus der 2. Herren wollte der Mannschaft an diesem Tag leider sehr wenig gelingen. Als es bereits 6:0 stand, schoss Daniel Scholz wenigstens noch zwei Anschlusstreffer zum 6:2-Endstand. Kopf hoch, Männer!

Am Sonntag machten die Altherren den Anfang. Nach dem Auftaktsieg wollte das Team von Trainer Rolf Röder beim SV Volkse-Dalldorf nachlegen. Bereits nach 24 Minuten hatten Marco Klein, Hendrik Maaß und Sebastian Maaß die FSV in Führung gebracht. Wiederum Hendrik und Sebastian waren es, die den 0:5 Erfolg rund machten. Glückwunsch!

Zeitgleich zum Spiel der Altherren spielten auch die Damen um 10 Uhr in Vordorf gegen den VfL Wahrenholz. Nach dem ersten Sieg in der Vorwoche begann das Spiel dieses Mal jedoch gar nicht wie gedacht: Bereits nach 2 Minuten hieß es 0:1. Nach 20 Minuten war es Vanessa Jäger, die den Ausgleich erzielte. Mit einem Doppelschlag in Minute 42 und 49 ging der Gast wiederum mit 1:3 in Führung, doch die FSG gab nicht auf. Kimberly Janßen schlug zurück und markierte das 2:3. Am Ende mussten sich die Mädels jedoch mit 2:5 geschlagen geben. Schade!

Den Abschluss machte die 2. Herren in Gifhorn. Beim SV Gifhorn wollte das Team vom Trainergespann Horst/Purps endlich den ersten Dreier in der neuen Liga einfahren. Unter der Woche hatte die Mannschaft gegen den Tabellenführer vom SV Wedelheine eine tolle Partie geboten, jedoch wieder einmal unglücklich mit 0:2 verloren. Und der Sonntag ging auch nicht viel besser los: Nach 2 Lattentreffern durch Patrick Lippe und Nils Burgdorf und weiteren Großchancen lag das Team mit dem ersten Angriff der Gastgeber mit 1:0 zurück. Wütend griff das Team mit viel Herzblut, Charakter und Willen weiter an, verpasste jedoch in diversen Großchancen den Ausgleich. So ging es mit dem Rückstand in die Pause. Doch die FSV kam mit Wut im Bauch aus der Pause und wurde belohnt: Zunächst wurde Nils Burgdorf gehalten und ging im Strafraum zu Boden. Nachdem das Team bereits in Halbzeit 1 einen Elfmeter hätte bekommen müssen, pfiff der Schiedsrichter dieses Mal. Patrick Lippe versenkte den Ball sicher zum Ausgleich. Nur 3 Minuten später bekam Fabian Rampas den Ball von rechts zugespielt und ließ dem Keeper mit einem überlegten Abschluss keine Chance: Das 1:2. Jetzt spürte man bei der FSV ein wenig die nachlassende Kraft wegen der anstrengenden Offensivpower und ein wenig auch die Angst vor dem ersten Sieg. Doch kurz vor Schluss belohnte zunächst Hans Daume nach starker Balleroberung von Rampas das Team mit dem 1:3, ehe Jan Malte Potratz nach einer Ecke mit dem Schlusspfiff das 1:4 erzielte. Eine bärenstarke Mannschaftsleistung aller 14 Mann!

Einladung zur diesjährigen FSV-Jahreshauptversammlung am 14.10.17

0

Die FSV lädt alle Mitglieder und Interessierten zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am 14.10.17 ab 19 Uhr bei Gasthaus Michels ein. Das Programm könnt ihr dem Flyer entnehmen. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

 

Einladung

FSV I mit Niederlage, FSV III mit erstem Punkt, die Damen siegen!

0

Am vergangenen Wochenende fanden 4 Spiele mit FSV-Beteiligung statt.

Die 3. Herren eröffnete das Wochenende am Samstag um 15 Uhr mit dem Heimspiel gegen die 2. Mannschaft des VfL Rötgesbüttel. Nach 25 Minuten eröffnete Kevin Katenhusen, der in der 3. Herren Spielpraxis sammeln sollte, den Spieltag mit dem 1:0. Nur 3 Minuten später erhöhte der ebenfalls von der 1. Herren für Spielpraxis ausgeliehene Christian Schulz auf 2:0. Leider musste das Team noch vor der Pause das 2:1 und direct nach der Pause das 2:2 hinnehmen. Doch in der 60. Minute wurde die Moral der Mannschaft belohnt: Sie ging erneut in Führung, dieses Mal durch ein Eigentor. In der letzten Minute des Spiels bekam die 3. Herren einen Elfmeter gegen sich gepfiffen, den Rötgesbüttel zum 3:3 verwandelte. Der erste Punkt unserer 3. Herren. Zieht das Positive aus dieser Leistung und macht weiter so!

Um 16:30 Uhr trat unsere Damenmannschaft zum Auswärtsspiel beim VfL Vorhop an. Die Mannschaft fand super ins Spiel und ging bereits nach fünf Minuten mit 0:1 durch Kimberly Janßen in Führung. Die ganze Mannschaft arbeitete gut und Kimberly belohnte das Team dafür. Nach 16 Minuten markierte sie das 0:2, nach 34 sogar das 0:3 – ein lupenreiner Hattrick. Die Mannschaft musste in der 59. Minute lediglich noch das 1:3 hinnehmen und fuhr somit den ersten Auswärtssieg ein. Glückwunsch Mädels, weiter so!

Zeitlgeich spielten auch die Altsenioren, die mit 4 Punkten stark in die Saison gekommen waren. Dieses Mal stand ein Heimspiel gegen den TSV Rothemühle an. Bereits nach 6 Minuten ging der Gast in Führung, doch Ronald Schmidt konnte den Rückstand in der 25. Minute egalisieren. Noch vor der Pause ging erneut Rothemühle in Führung, abschließend traf Maic Meyer zum 1:3 Endstand. Die erste Niederlage unserer Altsenioren.

Den Abschluss bildete unsere 1. Herren, die TUS Neudorf-Platendorf zu Gast hatte. Das Spiel ging verhalten los und war arm an Torchancen. Nach 17 Minuten dribbelte sich ein Gästespieler durch den Strafraum und wurde dabei kurz gehalten. Er kam zum Abschluss – der Schiedsrichter hatte Vorteil gegeben. Nachdem der Abschluss nicht zum Torerfolg führte, pfiff der Schiedsrichter Elfmeter. Trotz des Haltens eine zweifelhafte Entscheidung, war der Torabschluss doch ohne Beeinträchtigung erfolgt. Den Elfmeter verwandelte Tom-Lucas Wulfes mehr als sicher genau rechts oben in den Knick. Die FSV gestaltete das Spiel relativ ausgeglichen, nach vorne fehlte etwas die Durchschlagskraft und viele Zuspiele waren zu ungenau. Das Team musste im Tor auf den verletzten Manuel Freitag verzichten, Dominik Lippe vertrat ihn ohne Torwart zu sein. Zudem war Jannik Bruns genau wie Marlon Schade nicht vollkommen bei Kräften. Nach der Pause wurde die FSV etwas besser. Genau in dieser Phase fiel das 0:2. Nach einer Ecke wurde der Ball vor den Strafraum geklärt, wo ein Platendorfer nicht lange fackelte und den Ball volley abnahm. Perfekt getroffen und leicht abgefälscht landete der Ball zum 0:2 in den Maschen. Die FSV war nicht entmutigt und versuchte es weiter: Nach dem schönsten Angriff des Spiels über Heuer, Gottschlich, Zimmermann und Gatzlaff traf letzter wunderbar aus halblinker Position ins rechte Eck: Das 1:2. Direkt im Anschluss hatte Imo Zimmermann das 2:2 auf dem Fuß – wenn er diesen Ball macht, ist das Ergebnis wieder komplett offen. Letztlich setzte sich Neudorf-Platendorf aber nicht ganz unverdient mit 1:2 durch, die zweite Niederlage der FSV nach dem 0:1 gegen Calberlah.

Unsere 2. Herren war am Wochenende spielfrei und tritt am kommenden Donnerstag, den 07.09. um 19 Uhr zu Hause gegen den SV Wedes-Wedel an. Komm vorbei und unterstütze das Team!

  • Kalender

    27. September 2017
    • Marlon Purps Geburtstag

    • Daniel Busse Geburtstag

    7. Oktober 2017
    • Torsten Krause Geburtstag

  • Unsere Fans

nach oben