1. Herren verliert unglücklich, 2. Herren spielfrei, 3. Herren mit Niederlage, Altherren weiter

0

Am gestrigen Sonntag hatte die 1. Herren nach drei Auswärtsspielen in Folge endlich wieder ein Heimspiel. Nach 4 Siegen und 4 Niederlagen aus den ersten 8 Spielen wollte das Team gegen den Tabellenführer vom SV Gifhorn ein gutes Spiel machen und nach Möglichkeit punkten. Die erste Viertelstunde zeigte der SV Gifhorn, weshalb er von der Tabellenspitze grüßt. Technisch beschlagen und mit viel Ballbesitz hatten sie ein paar Halbchancen. Nach einer Viertelstunde bekam die FSV die Angriffe der Gäste besser unter Kontrolle und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne viele Torchancen. Folgerichtig ging es mit 0:0 in die Pause. In Halbzeit zwei ging es genauso weiter, ehe ab der 60. Minute ein Spiel mit offenem Visier entstand: Beide Teams hatten wenig Struktur, es war Kick&Rush. Die FSV verpasste es in dieser Phase, die sich bietenden Konter auszuspielen, es fehlten Präzision und Zielstrebigkeit in Richtung Tor. Auch Gifhorn hatte wenig Chancen und so lief es auf ein 0:0 hinaus. Doch in der 84. Minute gelang Gifhorn nach einem Flankenball das glückliche Tor zum Sieg. Dennoch ein Spiel, auf das wir aufbauen können.

Die 2. Herren war gestern spielfrei, da Triangels Platz unbespielbar war.

Die 3. Herren verlor ihr Heimspiel am Samstag mit 0:7 und kam damit gegen die 2. Herren vom VfR Wilsche gehörig unter die Räder. Zur Halbzeit hatte es noch 0:2 gestanden. Das Team ist derzeit wie die 1. und 2. Herren stark ersatzgeschwächt.

Erfreuliche Nachrichten gibt es von der Altherren: Im Ü32 Niedersachsenpokal empfing das Team am Samstag die Altherren des BSC Acosta. Durch einen Doppelpack von Philipp „Pipo“ Schmidt und eine geschlossen gute Mannschaftsleistung gewann das Team mit 2:1 und steht in Runde 3.

Feiertag auch bei den Damen: Beim 6:3 gegen die 2. Damen aus Hillerse, bei dem Lea Lindemann dreifach traf, gewann der erste Saisonsieg!

 

 

1. Herren mit schlechter Leistung, 2. Herren belohnt sich nicht, 3. Herren mit erstem Punkt

0

Am Wochenende spielte zunächst die Altsenioren am Samstag in Rethen. Sie gewannen gegen den Gast aus Vollbüttel verdient mit 6:2.

Ebenfalls am Samstag empfing die 3. Herren den SSV Kästorf III in Adenbüttel. Nach 90 Minuten hieß es 2:2 durch Tore von Dennis Vogt und Daniel Scholz. Im Anschluss verlebte die Mannschaft noch einen gelungenen Mannschaftsabend bei Hot Dogs, Getränken und Fifa.

Am Sonntag empfing die 2. Herren den TUS Seershausen in Adenbüttel. Die FSV beherrschte den bislang ungeschlagenen Gegner über 90 Minuten, kassierte aber jeweils in der Nachspielzeit der 1. und 2. Halbzeit den Ausgleich. So kam das Team nicht über ein 2:2 hinaus.

Am schlechtesten präsentierte sich die 1. Herren nach zuletzt zwei Siegen in Folge. Nach einer akzeptablen 1. Halbzeit, in der das Team mit 1:0 hinten lag, ging in Halbzeit 2 nach dem 0:2 in Minute 60 die komplette Ordnung verloren. Die Mannschaft arbeitete nicht mehr geschlossen gegen den Ball, hatte nach vorne zu wenig Durchschlagskraft und verlor auch in der Höhe verdient mit 5:0.

Update Verletzungen 1. Herren

0

Leider ist die 1. Herren diese Saison vom Verletzungspech verfolgt. Hier eine kurze Übersicht der aktuellen Regenerationsstände:

  • Jannik Bruns – Bandscheibenvorfall – Ausfall bis auf Weiteres, weitere Untersuchungen müssen folgen
  • Till Christ – Schienbeinbruch – Till ist operiert worden, es geht ihm soweit gut. Im Moment heilen die Wunden der OP, dann folgt ein intensives Rehaprogramm. An Fußball ist mittelfristig nicht zu denken
  • Maunel Freitag – Fingerbruch – Der Finger verheilt stetig, in etwa 3 Wochen könnte Fänger zurück sein
  • Stephan Herbig – Meniskusriss – Der Riss ist verheilt, Hörby befindet sich im Aufbau und könnte in 2-3 Wochen zurückkehren
  • Tim Rudolph – Meniskusquetschung – Die bisherige Diagnose erscheint fragwürdig, Tim hat dafür zu starke Schmerzen und sein Knie ist immer noch geschwollen. Vermutlich demnächst ein weiterer Arzttermin mit MRT-Untersuchung
  • Lukas Heuser – Kreuzbandriss – Lukas kommt immer besser in Fahrt und trainiert schon seit 6 Wochen wieder mit Ball. Ein paar Wochen wird das Comeback aber noch auf sich warten lassen müssen
  • Jonas Schmidt – Mittelfußbruch – Nach seinem zweiten Mittelfußbruch innerhalb von einem Jahr wird Jonny wohl aufhören und bei Coach Michael Horst immer mal wieder als Trainer rein schnuppern

1. Herren gewinnt in Brome, 2. Herren in Wagenhoff, 3. Herren verliert in Leiferde

0

Am gestrigen Sonntag gewann die 1. Herren in Brome verdient mit 0:1 (0:1). Das Tor des Tages erzielte Dominik Müller in der 35. Minute durch eine herrliche Einzelaktion. Auf der linken Seite freigespielt vernaschte er den Gegner mit einem Übersteiger, legte sich den Ball auf den starken Linken und drosch den Ball in den Winkel. In Halbzeit 1 war das Team überlegen, in Halbzeit 2 war jedoch deutlich zu merken, dass einigen Spielern die Kraft ausging. Einer sehr stabilen Defensivleistung und dem Teamspirit war es zu verdanken, dass Brome zu keiner wirklichen Gefahr kam. Alle 14 Spieler und die mitgereisten Verletzten warfen alles rein, um den Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Die 2. Herren spielte zeitgleich in Wagenhoff und gewann mit 0:3 (0:3) durch Tore von Julian Brokmann, Janik Krista und Rico Röder. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in den ersten 30 Minuten sorgte ein Torwartfehler bei einem Schuss von Julian Brokmann für den Dosenöffner. Nach dem 0:1 hatte das Team alles im Griff und erhöhte zeitnah durch Janik Krista und Rico Röder auf 0:3. In Halbzeit zwei vaballerte das Team von Herke Alberts beste Chancen, Wagenhoff hätte sich auch über ein 0:8 nicht beschweren dürfen. Ein verdienter Auswärtserfolg, so kann es weiter gehen.

Die 3. Herren spielte sehr engagiert, verlor ihr erstes Punktspiel aber mit 4:0 (2:0) in Leiferde. Das Team muss sich unter Neucoach Daniel Müller erst finden und empfängt am nächsten Wochenende den SSV Kästorf III in Adenbüttel.

Unsere Damen verloren am Sonntag in Rethen mit 1:14 gegen den Gast vom SG Eischott/Hoitlingen. Trotz der Niederlage ein schöner Tag, weil Urte Neubert das erste Saisontor für die Damen erzielte.

Janik Krista zum Spieler der Woche im Sportbuzzer gekürt

0

Janik Krista spielte am Wochenende zunächst 90 Minuten 2. Herren, ehe er nach 69 Minuten beim Spiel der 1. Herren gegen den bisherigen Tabellenführer vom VfL Wahrenholz eingewechselt wurde. Beim Stand von 1:1 lief er schon bald darauf alleine auf den gegnerischen Torwart zu und vergab. Es folgte die schlimme Schrecksekunde mit dem Schienbeinbruch von Till Christ. In der 90. Minute steckte Finn Gatzlaff den Ball erneut auf Janik durch und dieses Mal blieb er eiskalt und vollstreckte zum 2:1-Siegtreffer.

Im Sportbuzzer wurde Janik jetzt zum Spieler der Woche gewählt:

https://www.sportbuzzer.de/artikel/ihr-habt-gewahlt-janik-krista-von-der-fsv-adenbuttel-rethen-ist-euer-held-der-wo/

  • Kalender

    Keine Einträge vom 13. Oktober 2019 bis zum 27. Oktober 2019.

  • Unsere Fans

nach oben