Nicht das Wochenende der FSV

0

Am Wochenende fanden 5 Spiele mit FSV- Beteiligung statt. Darüber hinaus waren zahlreiche Jugendspiele angesetzt.

Den Anfang machte am Samstag um 14 Uhr die A-Jugend. Trotz vieler Ausfälle war die Mannschaft in der Anfangsphase klar besser als der Gast. Zurecht ging die JSG III durch einen Doppelpack von Christian Schulz in Führung. Aus unverständlichen Gründen verteidigte die Mannschaft dann viel zu luftig und kassierte noch vor der Pause das 2:1. Bereits zur Pause hätte es auch 4:0 stehen können. In der zweiten Halbzeit verfielen viele Spieler in ihr altes Phlegma und das Team trat nicht wie gegen Bergfeld als geschlossene Einheit auf. Das führte dazu, dass ein mental toter Gegner, der fußballerisch keinen Deut besser war, zunächst mit dem 2:2 zurück kam und anschließend, als die Kräfte bei der JSG III aufgrund mangelnder Trainingsbeteiligung schwanden, das Spiel mit 2:4 für sich entschied. Mehr als schade im letzten Heimspiel der Saison, aber für die Tabelle nicht mehr relevant: Bereits vor dem letzten Saisonspiel am Samstag in Wahrenholz steht fest, dass die JSG III Tabellenvierter wird.

Um 14:30 Uhr spielten dann die Damen auswärts beim SV Groß Oesingen. Der Tabellenvierte mischt noch im Aufstiegsrennen mit und spielte munter nach vorne, doch unsere Damen wehrten sich nach Kräften und verteidigten gut. Leider verloren sie das Spiel mit 3:0.

Am Samstag um 16:30 Uhr spielten die FSV-Altsenioren gegen die SG Grussendorf/Bokel. Es reist der Tabellenzweite an, der diese Saison sehr sicher aufsteigen wird und dafür noch die nötigen Punkte sammeln möchte. Bereits zur Halbzeit hatte Grussendorf alles klar gemacht und führte 0:4, am Ende hieß es 0:6.

Den Sonntag eröffneten die Altherren. Der Gegner hieß SG Dannenbüttel/Westerbeck und war in der Tabelle genau einen Platz hinter unserer Altherren. Unsere Altherren legten Bereits in Minute 6 mit dem Toreschießen los und hörte an diesem Sonntag auch nicht mehr auf. Am Ende hatte der Tabellendritte dem -vierten 10 Tore!!! eingeschenkt und gewann hochverdient mit 10:3. So erhält man sich die Chance auf einen Aufstieg. Am nächsten Spieltag tritt die Mannschaft dann beim VfR Wilsche an, der derzeit einen Platz vor ihnen auf dem Aufstiegsplatz steht. Mit einem Sieg kann die Mannschaft Wilsche nochmal überholen und für den letzten Spieltag unter Druck setzen.

Den Aufstieg hat unsere 1. Herren schon sicher. Doch am Wochenende stand nochmal ein prestigeträchtiges Spiel an. Die FSV I musste nach Wilsche zum Tabellenzweiten. Zunächst spielte die Mannschaft ordentlich und ging durch Marlon Schade in Führung. Doch der Gastgeber hielt stark dagegen und so entwickelte sich eine Partie auf des Messers Schneide. Beide Mannschaften hatten Chancen, es ging rauf und runter. Noch vor der Pause legte Wilsche nach und machte nach dem 1:1 auch noch das 2:1. Die zweite Halbzeit war genauso temporeich, es blieb jedoch trotz Chancen auf beiden Seiten beim 2:1. Die erste Niederlage für die FSV I, die für die Liga nicht relevant ist, aber eine Warnung für die Fokussierung auf das Pokalfinale sein sollte. Trainer Marvin Homann wird sich dieser Herausforderung annehmen und die Mannschaft wieder auf den Leistungszenit heben.

Die 2. Herren war dieses Wochenende spielfrei. Da der Tabellendritte Leiferde beim Heimspiel gegen Ettenbüttel gar keine Gegenwehr mehr zeigte und mit 2:9 unter die Räder kam, hat die Mannschaft die Meisterschaft am kommenden Sonntag zu Hause gegen den TSV Meine II in der eigenen Hand. Bei einem eigenen Sieg ist der Mannschaft Platz 1 nicht mehr zu nehmen.

 

Seniorenspiele

Samstag, 28.05.2016

14:30 Uhr SV Groß Oesingen vs. FSG Vordorf/Adenbüttel/Rethen 3:0

16:30 Uhr FSV Adenbüttel Rethen AS  vs. SG Grussendorf/Bokel 0:6 (0:4)

Sonntag, 29.05.2016

10:00 Uhr FSV Adenbüttel Rethen AH vs. SG Dannenbüttel/Westerbeck 10:3 (3:1) Tore durch H. Maaß (3), Brandes (2), Reich (2), Schwarz, Möhle, Schlapkohl

15:00 Uhr VfR Wilsche vs. FSV Adenbüttel Rethen 2:1 (2:1) Tor durch Schade

 

Juniorenspiele

 

Samstag, 21.05.2016

10:00 Uhr WRC III vs. JSG Südkreis II F-Jugend 3:3 (2:2)

10:30 Uhr MTV Isenbüttel vs. JSG Südkreis II C-Jugend 9:1 (3:1)

11:00 Uhr JSG Südkreis E-Jugend vs. TSV Meine 2:1 (1:0)

11:00 Uhr JSG Blau-Weiß 29 vs. JSG Südkreis D-Jugend 2:3 (1:1)

14:00 Uhr JSG Südkreis III vs. JSG Isenhagen 2:4 (2:1) Tore durch Schulz (2)

14:00 Uhr JSG Südkreis II vs. JSG Bergfeld/Tülau/Parsau 0:2 (0:2)

15:00 Uhr JSG Südkreis F-Jugend vs. VfL Knesebeck 8:0 (5:0)

Sonntag, 29.05.2016

11:00 Uhr JFV Boldecker Land vs. JSG Südkreis D-Jugend 0:2 (0:1)

Pokalfinals der 1. und 2. Herren

0

Viele werden es schon mit bekommen haben. Auch das Pokalendspiel der 1. Herren wurde terminiert. Am 18.06.2016 kommt es wohl zum Traum eines jeden Hobbyfußballers. Die 1. Herren der FSV Adenbüttel Rethen tritt in Didderse gegen den Nachbarn vom TSV Vordorf an. Unabhängig vom Ergebnis könnte man sich als Fußballer nichts Schöneres vorstellen. Und dann findet das Spiel auch noch gleich um die Ecke statt. Das verspricht viele Zuschauer und einen berauschenden Fußballtag!

Das Spiel der 2. Herren ist bereits etwas länger terminiert. Auch hier gibt es kaum einen schöneren Endspielort. Auf dem Sportwochenende in Rethen heißt der Gegner der 2. Herren TUS Neudorf-Platendorf III. Auch beim Sportwochenende wird alles vorbereitet sein, um ein Fußballfest abzubrennen.

 

Samstag, 18.06.2016

Finale des Wittinger Kreispokals in Didderse

16:00 Uhr FSV Adenbüttel Rethen vs. TSV Vordorf

Sonntag, 19.06.2016

Finale des Peter-Jörgensen-Pokals in Rethen

13:00 Uhr FSV Adenbüttel Rethen II vs. TUS Neudorf-Platendorf III

FSV-Spiele vom Wochenende 27.05.- 29.05.2016

0

Am Wochenende finden 5 Spiele mit FSV- Beteiligung statt. Darüber hinaus sind zahlreiche Jugendspiele angesetzt.

Den Anfang macht am Samstag um 14 Uhr die A-Jugend. Sie tritt zu Hause in Adenbüttel gegen die JSG Isenhagen an. Dort hat sie noch eine Rechnung offen, im Hinspiel verlor das Team auswärts mit 1:5 und erntete die höchste Saisonniederlage. Leider fehlen morgen erneut viele Spieler. Kevin Katenhusen, Maik Skibbe, Leon Schütze, Justus Schünemann, Robin Bartens, Marcel Jäkel, Lars Burgdorf, Tom Rinkel und Jochen Richert. Hinter Alexander Bräutigam steht zudem ein fettes Fragezeichen. Dennoch wird eine schlagkräftige Mannschaft auf dem Platz stehen, die im vorletzten Spiel der Saison versuchen wird, zu gewinnen.

Um 14:30 Uhr spielen dann die Damen auswärts beim SV Groß Oesingen. Der Tabellenvierte mischt noch im Aufstiegsrennen mit und wird unseren Damen nichts schenken. Dennoch hat das Team auch schon gegen Gegner dieser Klasse gezeigt, dass es mithalten kann. Wir drücken die Daumen.

Um 16:30 Uhr haben die FSV-Altsenioren mit der SG Grussendorf/Bokel eine Mammutaufgabe vor der Brust. Es reist der Tabellenzweite an, der diese Saison sehr sicher aufsteigen wird und dafür noch die nötigen Punkte sammeln möchte.

Den Sonntag eröffnen die Altherren. Um 10 Uhr ist Anpfiff in Rethen. Der Gegner heißt SG Dannenbüttel/Westerbeck und ist in der Tabelle genau einen Platz hinter unserer Altherren. Der Tabellendritte empfängt also den -vierten. Wenn unsere Altherren noch eine Chance auf einen Aufstieg haben will, muss sie also zwingend gewinnen. Wir drücken die Daumen!

Den Aufstieg hat unsere 1. Herren schon sicher. Jetzt muss sie am Sonntag um 15 Uhr zum Tabellenzweiten vom VfR Wilsche. Im schwierigen Auswärtsspiel heißt es für das Team nach dem freien Wochenende zuletzt die Spannung hoch zu halten und sich in der Liga mit gewohnter Stärke zu verabschieden. Zu gerne würde das Team diese Saison ungeschlagen bleiben. Zudem steht die Mannschaft von Marvin Homann am 19.06. noch im Pokalfinale gegen den TSV Vordorf. Auch für dieses Spiel ist eine konzentrierte Endphase in der Liga von Bedeutung.

Die 2. Herren ist dieses Wochenende spielfrei, guckt aber gespannt nach Leiferde, wo der Tabellenzweite aus Ettenbüttel beim -dritten antritt. Gewinnt Ettenbüttel dort nicht, sondern verliert oder spielt unentschieden, ist die FSV II Meister und aufgestiegen.

 

Seniorenspiele

Samstag, 28.05.2016

14:30 Uhr SV Groß Oesingen vs. FSG Vordorf/Adenbüttel/Rethen

16:30 Uhr SG Grussendorf/Bokel vs. FSV Adenbüttel Rethen AS

Sonntag, 29.05.2016

10:00 Uhr FSV Adenbüttel Rethen AH vs. SG Dannenbüttel/Westerbeck

15:00 Uhr VfR Wilsche vs. FSV Adenbüttel Rethen

 

Juniorenspiele

 

Samstag, 21.05.2016

10:00 Uhr WRC III vs. JSG Südkreis II F-Jugend

10:30 Uhr MTV Isenbüttel vs. JSG Südkreis II C-Jugend

11:00 Uhr JSG Südkreis E-Jugend vs. TSV Meine

11:00 Uhr JSG Blau-Weiß 29 vs. JSG Südkreis D-Jugend

14:00 Uhr JSG Südkreis III vs. JSG Isenhagen

14:00 Uhr JSG Südkreis II vs. JSG Bergfeld/Tülau/Parsau

15:00 Uhr JSG Südkreis F-Jugend vs. VfL Knesebeck

Sonntag, 29.05.2016

11:00 Uhr JFV Boldecker Land vs. JSG Südkreis D-Jugend

FSV II mit enorm wichtigem Erfolg, A-Jugend schlägt Ligaprimus

0

Am Wochenende standen neben diversen Jugendspielen 3 Spiele mit FSV-Beteiligung statt.

Den Anfang machte am Freitag um 19 Uhr die A-Jugend in Parsau. Obwohl das Team auf zahlreiche Spieler verzichten musste und gegen das eigentlich beste Team der Liga auswärts antrat, war bereits in den Anfangsminuten zu spüren, dass man durchaus in der Lage war, etwas mitzunehmen. Die JSG III spielte konzentriert und diszipliniert und versuchte zu kontern. Ein Spiel, das der Mannschaft offensichtlich gut lag. Leider verletzte sich nach wenigen Minuten Nils Burgdorf beim Sturz über den gegnerischen Torwart an der Hand. Der Schreck war groß. Zum einen, weil damit ein weiterer Spieler auszufallen drohte, zum anderen weil Nils Sportabitur macht und diese Woche noch einen Triathlon zu bewältigen hat. Nils musste raus und so kam es bereits nach 20 Minuten zu einem Comeback der Extraklasse. Nach im Grunde fast 2 Jahren Leidenszeit und sämtlichen überhaupt als Mensch zu erleidenden Knieverletzungen, kam Janik Krista zurück. Wir verneigen uns vor dem Willen, die Rückschläge hinzunehmen und sich jedesmal wieder ran zu arbeiten. Janik fügte sich im zentralen Mittelfeld sofort nahtlos ein und arbeitete wie das restliche Team. Doch nach einer recht ausgeglichenen Halbzeit wurde die JSG III am Ende gleich doppelt bestraft. Erst bekam sie einen äußerst fragwürdigen Elfmeter gegen sich gepfiffen, den Robin Scharf eiskalt verwandelte, dann unterlief Louis Freier nach einem hohen Ball ein Fehler und Robin Werner ließ sich nicht zweimal bitten. Halbzeit: 2:0 für die Gastgeber. Es war im Grunde wie im Pokal. Die JSG III straffte sich und spielte stark, lag aber hinten. Doch in der Halbzeit war der Wille des Teams zu spüren. Auch Marcel Jäkel musste raus, er hatte sich eine Blase gelaufen. Für ihn kam Maximilian Lieb. Gleich nach der Halbzeit brannte die Mannschaft ein Feuerwerk ab. David Drosdziok nahm nach einer Minute aus 25 Metern den Kopf hoch und sah, dass der gegnerische Torwart zu weit vor dem Kasten stand. Mit einem geschickten Lupfschuss überwand er diesen zum 1:2. Das Team hatte weiter Blut geleckt und ließ nicht nach. Immer und immer wieder rannten sie an. Nach einer Ecke nahm Louis Freier den Ball einmal an, machte einen Haken nach rechts und zog wuchtig mit rechts ab. Genau ins linke Eck, ein wunderbares Tor und gleichzeitig der Ausgleich. Besonders schön für Louis, der die ganze Saison über viel für das Team tut, immer da ist, wo er gebraucht wird und sich bedingungslos rein haut. Das ganze Team freute sich mit ihm. Nach diesem Sturmlauf musste die JSG III etwas durchatmen und Bergfeld/Tülau/Parsau versuchte es wieder. Es war jetzt ein packender Fight, in dem beide Teams gewinnen wollten. Hannes Weber und Jan Malte Potratz setzten an der Außenlinie Zeichen und hauten sich mit allem, was sie hatten, in die Bälle. Grätschten sehr riskant, aber fair die Bälle ab. Was sie und der Rest des Teams nicht verteidigten, hielt der Sicherheit ausstrahlende Lars Burgdorf im Tor. Julian Möhle zeigte auf der ungewohnten Position des Innenverteidigers wieder mal seine Vielseitigkeit und hatte neben einem guten Stellungsspiel ein sehr gutes Aufbauspiel. Das zentrale Mittelfeld um Motor Georg Gottschlich, Janik Krista und David Drosdziok arbeitete unermüdlich, Alexander Bräutigam brachte hinten rechts seinen Gegenspieler zur Verzweiflung, Louis Freier rannte bis der letzte Tropfen verbrannt war und der neu rein gekommene Maximilian Lieb brachte PS auf die Straße. Immer wieder stellte er mit seiner Schnelligkeit die Abwehr der Gastgeber vor Probleme. Als auch noch der ebenfalls eingewechselte Bennet Santelmann bis zum eigenen Strafraum zurück lief und Räume zu stellte und Bälle eroberte, war jedem klar: Dieser Sieg gehört nur uns. Und so trat Maxi Lieb wenig später auf der linken Seite an, ließ 3 Mann stehen, rannte alleine auf den Torwart zu und ließ diesem mit einem platzierten Rechtsschuss keine Chance. Die Spieler bildeten eine Traube, der Jubel war grenzenlos. Doch wer dachte, dass sich Bergfeld/Tülau/Parsau geschlagen geben würde, sah sich getäuscht. Immer noch versuchte es das stärkste Team der Liga und rannte an. Die JSG III biss und arbeitete und wurde belohnt: Kurz vor dem Ende erlöste David Drosdziok das Team mit einem herrlichen Lupfer über den herausstürmenden Torwart – 2:4 nach 2:0. Das Team hatte ein Spiel geboten, an das alle Beteiligten noch gerne zurück denken werden. Chapeau an das gesamte Team!!!

Am Samstag mussten dann die Damen die weite Auswärtsfahrt nach Langwedel auf sich nehmen. Gegen den Tabellenvierten brauchte das Team wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung, um ein gutes Ergebnis erzielen zu können. Die Mannschaft verteidigte zunächst anständig, lag zur Halbzeit aber dennoch 3:0 hinten. Kimberly Janssen traf kurz nach der Pause zum 3:1 Anschuss, doch Langwedel ließ nicht nach und gewann das Spiel mit 4:1. Kopf hoch, Mädels!

Am Sonntag um 13 Uhr war dann die 2. Herren dran. Sie spielte auswärts bei der Zweitvertretung des VfL Rötgesbüttel. Das ganze Team war etwas nervös, weil es um sehr viel ging. Nach dem Unentschieden und der schlechten Leistung zu Hause gegen Abbesbüttel wollte man Ettenbüttel auf Platz zwei nicht wieder heran kommen lassen. Drei Spieltage vor Schluss hatte das Team von Marlon Purps noch 5 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten. Das Team legte gut los, gewann die ersten Zweikämpfe und kam bereits nach wenigen Minuten zur ersten Ecke. Diese wurden im Training geübt und das zahlte sich aus. Patrick Lippe flankte kurz, hart und flach in die Mitte, wo Fabian Rampas den Fuß rein hielt und zur frühen 0:1-Führung traf. Anfangs ließ die Mannschaft den Ball gut laufen und suchte immer wieder den Flachpass in die Tiefe. Rötgesbüttel kam damit nicht zurecht. Thorben Berwecke hatte nach einem solchen Schnittstellenpass von Lippe das 0:2 auf dem Fuß, scheiterte aber. Wenig später fasste sich Lippe in einem Konter ein Herz, ließ drei Gegenspieler stehen und traf zum 0:2 ins rechte Eck. Es folgten weitere Chancen durch Horst nach herrlicher Vorlage von Busse, Rampas nach schnell ausgeführtem Freistoß von Horst, Habenstein nach Ecke von Lippe und Rampas nach Ecke von Lippe. Doch der Ball wollte nicht ins Tor. Hinten war das Team nicht immer aufmerksam, aber Rötgesbüttel hatte im Grunde genommen nur eine einzige Torchance. Lars Burgdorf aus der A-Jugend, dem wir an dieser Stelle nochmal herzlich für das Aushelfen danken wollen, strahlte zwei Tage nach dem Spiel in Parsau auch in Rötgesbüttel Sicherheit aus. In der 1. Halbzeit machten vor allem David Busse und die Offensivabteilung eine ordentliche Partie. In der Halbzeit waren beide Teams durch den Wetterumschwung und die schwüle starke Hitze schon sehr platt. Der FSV tat die Pause aber noch weniger gut als den Rötgesbüttelern. Die Beine waren schwer, die Bewegung fehlte von Anfang an völlig in Halbzeit zwei. Dennoch hatte Thorben Berwecke die erste Großchance, verfehlte das Tor mit seinem Außenristschuss aber knapp. Auch eine zweite Chance von Berwecke blieb ungekrönt, der Rötgesbütteler Torwart hielt stark. Robert Braumann eroberte vor dem Strafraum wenig später den Ball und steckte herrlich auf Berwecke durch, der sich für seine wirklich gute Partie belohnte und zum 0:3 traf. Braumann hätte nach großartiger Vorarbeit von Berwecke noch erhöhen können, aber der Torwart Rötgesbüttels hielt stark mit dem Fuß. Im Gefühl der sicheren Führung ließ die FSV sehr stark nach. Rötgesbüttel zeigte Charakter und versuchte es nochmal. Schade, dass man den eingewechselten Fabian Lillie und Daniel Riechelmann nicht die Möglichkeit gab, sich in ein starkes Team einzufügen. Nach einer kleinen Unsicherheit des anfangs etwas nervösen Daniel Riechelmann warf sich Lars Burow mit allem, was er hatte, in den Abschluss der Rötgesbütteler. Wenig später traf Rötgesbüttel die Latte, den Nachschuss vereitelte Jan Habenstein, der eine gute zweite Halbzeit spielte. Doch nach einem Stellungsfehler in der Defensive kam Rötgesbüttel doch noch zum Anschlusstreffer durch Kai Orlowski. Ab der 70. Minute war es ein statisches Spiel, keiner hatte mehr Kraft auf dem Platz. Kurz vor dem Ende legte Thorben Berwecke nochmal alles rein, überlief mit seiner Geschwindigkeit 3 Gegenspieler und passte super quer auf Braumann, der zum 1:4 Endstand traf. Da Ettenbüttel ebenfalls 6:0 gegen Vordorf II gewann, hat die FSV II nun 5 Punkte und 11 Tore Vorsprung auf den Verfolger bei noch 2 ausstehenden Spielen. Am kommenden Wochenende ist die FSV spielfrei, Ettenbüttel muss zum Tabellendritten aus Leiferde. Wenn Ettenbüttel dort nicht gewinnt, ist die 2. Herren aufgestiegen!

 

Seniorenspiele

Samstag, 21.05.2016

16:30 Uhr SV Langwedel vs. FSG Vordorf/Adenbüttel/Rethen 4:1 (3:0), Tor durch Janssen

Sonntag, 22.05.2016

 

13:00 Uhr VfL Rötgesbüttel II vs. FSV Adenbüttel Rethen II 1:4 (0:2), Tore durch Lippe, Berwecke, Braumann und Rampas

 

Juniorenspiele

Freitag, 20.05.2016

19:00 Uhr JSG Bergfeld/Tülau/Parsau vs. JSG Südkreis III A-Jugend 2:4 (2:0), Tore durch Drosdziok (2), Freier und Lieb

Samstag, 21.05.2016

10:30 Uhr JSG Südkreis II F-Jugend vs. JSG Okertal 2:5

11:00 Uhr MTV Gifhorn vs. JSG Südkreis E-Jugend 5:2 (3:1)

11:30 Uhr JSG Südkreis E-Jugend vs. MTV Gifhorn II 3:4 (1:3)

12:00 Uhr TUS Seershausen/Ohof vs. JSG Südkreis F-Jugend 1:4

13:00 Uhr TUS Seershausen/Ohof vs. JSG Südkreis II F-Jugend 10:1 (3:0)

FSV-Spiele vom Wochenende 20.05. – 22.05.2016

0

Das erste Wochenende nach dem verdienten Aufstieg der 1. Herren pünktlich zum 10-Jährigen Jubiläum der FSV Adenbüttel Rethen steht an. Wir gratulieren der 1. Herren auf diesem Weg nochmal ganz herzlich. Es ist eine große Überraschung und eine nicht hoch genug einzuschätzende Leistung des Teams, als Aufsteiger bisher ungeschlagen durch die Kreisliga gegangen zu sein und bereits 3 Spieltage vor dem Ende als Meister und Aufsteiger festzustehen. Hut ab!

Am Wochenende stehen neben diversen Jugendspielen 3 Spiele mit FSV-Beteiligung statt.

Den Anfang macht bereits heute Abend um 19 Uhr die A-Jugend in Parsau. Als Tabellenvierter reist das Team zum Tabellenzweiten. Die Mannschaft ist hoch motiviert den starken Gegner um Starspieler Robin Werner im dritten Anlauf zu schlagen. Dabei werden ihr allerdings einige wichtige Spieler fehlen. Kevin Katenhusen, Maik Skibbe, Justus Schünemann, Tom Rinkel, Jan Hinze und Leon Schütze fehlen komplett. Maximilian Lieb kommt angeschlagen mit. Zur Freude aller ist auch Janik Krista nach langer Verletzungspause erstmals mit auf der Bank.

Am Samstag müssen dann die Damen die weite Auswärtsfahrt nach Langwedel auf sich nehmen. Gegen den Tabellenvierten braucht das Team wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung, um ein gutes Ergebnis erzielen zu können.

Am Sonntag um 13 Uhr ist dann die 2. Herren dran. Sie spielt auswärts bei der Zweitvertretung des VfL Rötgesbüttel. In der wichtigen Partie will das Team einen Sieg mit nach Hause nehmen, um die gute Ausgangssituation im Kampf um den Aufstieg zu verteidigen. Komm vorbei und unterstütze das Team!

 

Seniorenspiele

Samstag, 21.05.2016

16:30 Uhr SV Langwedel vs. FSG Vordorf/Adenbüttel/Rethen

Sonntag, 22.05.2016

 

13:00 Uhr VfL Rötgesbüttel II vs. FSV Adenbüttel Rethen II

 

Juniorenspiele

Freitag, 20.05.2016

19:00 Uhr Boldecker Land II vs. JSG Südkreis II A-Jugend

Samstag, 21.05.2016

10:30 Uhr JSG Südkreis II F-Jugend vs. JSG Okertal

11:00 Uhr MTV Gifhorn vs. JSG Südkreis E-Jugend

11:30 Uhr JSG Südkreis E-Jugend vs. MTV Gifhorn II

12:00 Uhr TUS Seershausen/Ohof vs. JSG Südkreis F-Jugend

13:00 Uhr TUS Seershausen/Ohof vs. JSG Südkreis II F-Jugend

 

nach oben