Viel Ausfall, nur die Altsenioren spielen und punkten

0

Am Wochenende sollten neben dem Arbeitseinsatz am Samstag 4 Spiele mit FSV-Beteiligung stattfinden.

Das Spiel der Altsenioren lag auf dem Freitag und konnte somit noch vor dem Einsetzen der sinnflutartigen Regenfälle stattfinden. Die Mannschaft ging bereits nach 4 Minuten mit 0:1 in Wahrenholz in Führung. Torschütze war Thomas Hasemann. Nur zwei Minuten später glich der Gastgeber jedoch aus und weitere 4 Minuten später sogar mit 2:1 in Führung. Als es zur Halbzeit dann 3:1 stand, schien das Spiel bereits gelaufen. Doch erneut Thomas Hasemann und abschließend Frank Gaschler sorgten für den 3:3 Endstand.

Es sollte das letzte Spiel am Wochenende bleiben. Das Spiel der 3. Herren in Abbesbüttel fiel genauso aus wie das der 2. Herren in Adenbüttel gegen Gravenhorst. Lediglich die 1. Herren schien zu spielen, es kam keine Absage. Somit reiste die Mannschaft an, musste jedoch mit Sack und Pack wieder den Rückweg antreten als der Schiedsrichter zurecht entschied, dass der Platz in Lehre beim FC Schunter nicht bespielbar ist. Ärgerlich vor allem für die Zuschauer der FSV, die sich bereits auf den Weg gemacht hatten.

Wir hoffen, dass sich das Wetter stabilisiert und wir bald wieder regelmäßig um Punkte spielen können. Bis dahin wünschen wir einen schönen Wochenstart!

1. KICK OFF unterwegs-Camp in Rethen 2-Tagescamp am 22. Juni und 23. Juni 2017

0

1. KICK OFF unterwegs-Camp in Rethen
2-Tagescamp am 22. Juni und 23. Juni 2017

Erstmalig veranstaltet Kickoff von Holger Wehlage und Marco Dehne in diesem Jahr ein Fußballcamp auf dem Sportgelände in Rethen. Mit einem interessanten, abwechslungsreichen Trainingsprogramm wollen sie den Teilnehmern einen perfekten Start in die Sommerferien bieten.

Jungen und Mädchen zwischen 5 und 14 Jahren können teilnehmen, nähere Informationen entnehmt bitte dem beigefügten Campflyer. Wir von der FSV und Kickoff freuen uns auf das erste KICK OFF unterwegs-Camp in Rethen. Also los, meldet euch an!

Online-Anmeldungen sind ab sofort möglich. Nähere Infos findet ihr auf der Homepage www.kickoff-bs.de

#jugendcamp #marcodehne #holgerwehlage #kickoff #sommerferien #fussball

 

Camp-Rethen-Jpeg

 

1. Herren mit ärgerlicher Niederlage, 2. Herren mit Spielausfall, 3. Herren mit Sieg

0

Am gestrigen Sonntag hatte die 1. Herren das zweite Spiel der Rückserie – wieder zu Hause. Der Gegner dieses Mal hieß 1. FC Wolfsburg. Marvin Homann musste gleich auf 8 Spieler seines Kaders verzichten, sodass Sascha Klein aus der 2. Herren neben Jannik Bruns, eigentlich Spielmacher, in der Innenverteidigung startete. Bereits nach 24 Minuten der große Schrecken: Nach einem Schuss eines Wolfsburgers, den Sascha Klein noch blockte, trat der Gästspieler Sascha gegen das durchgestreckte Knie, sodass dieses aus dem Gelenk sprang und wieder rein ging. Der laute Aufschrei von Sascha ließ schon schlechtes vermuten, er musste sofort ausgewechselt und mit einem dicken, instabilen Knie nach Hause gebracht werden. Wir drücken ihm die Daumen, dass es keine schlimme Verletzung ist. Für ihn kam Christoph Filla in die Partie. Das Spiel war anfangs sehr ausgeglichen, ohne große Torchancen. Kurz vor der Pause kam der 1. FC Wolfsburg jedoch etwas besser ins Spiel und bekam nach einem Foul von Lukas Heuser einen Elfmeter zugesprochen. Diesen verwandelte Kamieth sehr sicher zum 0:1, der Pausenstand. Nach der Pause versuchte die FSV alles. Es war beeindruckend zu sehen, wie sich die Mannschaft gegen die Niederlage stemmte, fightete und immer und immer wieder angriff, ohne jedoch zwingende Torchancen zu haben. Die beste hatte Jan-Niklas Homann nach einem Diagonalball in den Strafraum. Sein Schuss mit dem stärkeren linken Fuß wurde geblockt, der Nachschuss mit rechts ging drüber. Auch Marlon Schade hatte noch eine Großchance. Nach tollem Solo schoss er er von der Strafraumkante nur knapp rechts vorbei. Wolfsburg lief die 1-2 Konter sträflich ungenutzt, sodass es bis zum Schluss spannend blieb – noch spannender nach dem Platzverweis in der 80. Minute. Ein Spieler der Gäste bekam gelb-rot. Da hätten die Wolfsburger sich aber nicht beschweren dürfen, nur noch zu neunt zu sein: Kurz zuvor setzte Marlon Schade zum Tempodribbling an. Erst versuchte ihn sein Gegenspieler zu halten, als das nicht klappte und Marlon schon an ihm vorbei war, trat ihm der Gegenspieler ohne Chance auf den Ball von hinten die Beine weg – eine klare rote Karte. Am Ende war die 1. Herren am gestrigen Sonntag mit zu wenig Durchschlagskraft in der Offensive ausgestattet, sodass sie 0:1 verlor. Marvin Homann hofft jetzt darauf, dass neben den gesperrten Spielern auch ein paar Verletzte wieder genesen.

Die 2. Herren hätte ebenfalls gestern ein Pflichtspiel gehabt, Triangel sagte dieses aber zur Verwunderung aller wegen der Platzverhältnisse ab. Kurzerhand spielte die 2. Herren auf dem B-Platz in Rethen gegen die eigene alte Herren und gewann mit 7:0.

Die 3. Herren hatte bereits am Samstag gespielt. Sie bot in der ersten Halbzeit spielerisch eine klasse Partie und führte durch einen Hattrick von Marvin Homann mit 3:0, ehe Leiferde noch vor der Pause das 3:1 erzielte. Nach der Pause kam Leiferde besser ins Spiel, die FSV hielt jedoch kämpferisch dagegen. Nichtsdestotrotz wackelte der Sieg nochmal als Leiferde das 3:2 erzielte. Doch nur wenige Minuten später ein tolles Ereignis: Souleymane Soumahoro traf als erster Flüchtling für die FSV zum 4:2. Kurz vor dem Ende kam Leiferde in einer verrückten zweiten Halbzeit noch auf 4:3 heran, doch die FSV brachte den Sieg mit viel Willen und Kampf über die Zeit. Glückwunsch zu einer tollen Mannschaftsleistung!

Wichtige Termine der FSV im Jahr 2017

0

eb_loewenbande_blau_srgb

Unbenannt

 

 

Auch in diesem Jahr hat die FSV wieder einige zentrale Veranstaltungen, für die die Termine bereits feststehen. Wir freuen uns, sowohl für die Jugend als auch für die Mitglieder und Zuschauer spannende und schöne Veranstaltungen anbieten zu können. Also, schnell Termine notieren und zahlreich teilnehmen.

Bedanken wollen wir uns bereits im Vorfeld bei Eintracht Braunschweig und dem Gespann Marco Dehne und Holger Wehlage für die Möglichkeit, auf unserem Sportplatz Jugendcamps anbieten und somit die Jugendentwicklung weiter fördern zu können. Falls ihr für Eure Kinder in der Ferienzeit also noch eine sinnvolle und spaßbringende Beschäftigung sucht, meldet sie gerne an.

Nähere Infos folgen auf dieser Seite in den nächsten Tagen. Wenn ihr es bis dahin nicht aushaltet, klickt hier:

Jugendcamp von Dehne/Wehlage

Jugendcamp Eintracht Braunschweig

 

Termine 2017:

29./30.04. Fußballwochenende Adenbüttel
12.05. – 14.05. Sportwochenende TSV Rethen
28.05. Saisonabschluss FSV in Adenbüttel
22./23.06. Jugendcamp Dehne/Wehlage in Rethen
10.07. – 14.07. Jugendcamp Eintracht Braunschweig in Rethen
22.07. Papenteichpokal in Adenbüttel
09.12. Weihnachtsfeier FSV im Gasthaus Michels bei Koko

FSV I erkämpft sich wieder mal Sieg in den Schlussminuten – zu neunt!

0

Während alle anderen Mannschaften noch in der Vorbereitung stecken, hatte die 1. Herren gestern ihren Rückrundenauftakt nach der langen Winterpause.

In Adenbüttel empfing das Team von Trainer Marvin Homann die Zweitvertretung des SSV Vorsfelde. In der ersten Halbzeit kontrollierte die FSV das Spiel und hatte ein paar Chancen. In der zweiten Halbzeit gelang es den Gästen, sicherer zu stehen und kaum noch etwas zuzulassen. Die FSV mühte sich und glaubte wie immer bis zuletzt an ihre Chance. Mitte der 2. Halbzeit flog bei Vorsfelde sogar ein Spieler mit gelb-rot runter, doch dadurch kämpfte der Rest der Gästemannschaft nur noch aufopferungsvoller. In der 89. Minute zeigte das Schiedsrichtergespann eine total überzogene rote Karte für Andrej Ganski. Nach dem Abpfiff des Schiedsrichters hatte Andrej mit dem Ball aus Versehen einen Gegenspieler abgeschossen. Wer Andrej kennt, der immer ein sehr fairer Sportsmann ist, der weiß, dass das keine Absicht gewesen sein kann. In der entstehenden Rudelbildung flog auch noch Stürmer Imo Zimmermann vom Platz. Nur noch zu neunt und bereits in der Nachspielzeit – nicht mehr viele gaben noch Wetten auf die FSV ab. Doch das rächt sich schon seit über 2 Jahren. In der 93. Minute war es Nachwuchsspielmacher Georg Gottschlich, der den Ball zum erlösenden 1:0-Sieg über die Linie bugsierte. Einfach irre! Wie schon so häufig gewann der Ehrgeiz und Wille dieser Mannschaft in schwierigen Situationen Spiele.

  • Kalender

    Keine Einträge vom 20. März 2017 bis zum 2. April 2017.

  • Unsere Fans

nach oben